„Kinder sind in unseren Warnwesten bis zu sechs Mal weiter erkennbar“, betont Rainer Windler, Präsident des Lions Clubs, die Wichtigkeit der neuesten Aktivität der Scheeßeler „Löwen“. Statt normalerweise in 25 Metern kann man mit den schicken gelben Warnwesten mit Reflektoren die Kinder in bis zu 150 Metern Abstand erkennen und auf sie reagieren.

Scheeßel. Ordentlich zur Sache geht es zwei Mal die Woche im Keller von Michael Hashagen in Scheeßel. Zusammen mit seinen Mittrainern Tobias Schulz und Peter Schäfer turnt er derzeit über 30 Sportbegeisterten im Livestream über das Videokonferenzformat „Zoom“ vor. Hashagen: „Corona lässt derzeit keine gemeinsamen Übungen zu.“

Viel zu früh verstarb am 28. Dezember unser Lionsfreund Past-Governor Reinhard Meyer wenige Tage vor seinem 73. Geburtstag nach kurzer schwerer Krankheit. Wir trauern mit seiner Frau Ingrid um einen Menschen, der den Lionsgedanken mit jeder Faser gelebt hat, ein Botschafter der Lions war. Die Lions-Gemeinschaft verlieh ihm mehrere Melvin Jones Fellows und schließlich den Progressive Melvin Jones Fellow für seine zahlreichen Aktivitäten auf nationaler, regionaler und örtlicher Ebene.

Scheeßel. „Bekommen die Bedürftigen eigentlich Masken von der Tafel?“ fragte ein Lions-Mitglied bei der Zoom-Sitzung des Clubs am Donnerstag. Kurz zuvor hatte Bundesminister Hubertus Heil allen Hartz4-Empfängern zehn kostenlose FFP2-Masken versprochen. „Erfahrungsgemäß wird sich das aber noch hinziehen, es wird mit Sicherheit einige Wochen dauern, bis die Masken da sind“, so Lions-Präsident Rainer Windler.

Scheeßel. „Die Helferinnen und Helfer der Tafel setzen viele Stunden ihrer Freizeit für das Gemeinwesen ein. Dafür wollen wir ihnen danken“, erläutert der Scheeßeler Lions-Präsident Rainer Windler die Weihnachtsaktion seines Clubs zugunsten der Tafel-Helfer. Lions-Vorstand Patrick Siegmund ergänzt: „Wir wollen damit etwas für die Wertschätzung des Ehrenamts tun.“