Scheeßel/Rotenburg. Seit 1979 betreut der Verein Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche, derzeit sind es fast 60. Dazu werden rund 100 Schülerinnen und Schüler in der Bernhard-Röper-Schule am Rotenburger Bahnhof unterrichtet. In einem neuen Projekt der  Ökotrophologin und angehenden Gesundheitswissenschaftlerin Jana Blenkers soll die systemische Ernährungsbildung der Kinder, Jugendlichen und Familien professionalisiert werden. Der dazu erforderliche Umbau der Schulküche, wird vom Scheeßeler Lions Club namhaft gefördert und kann dank der Spende nun bald starten.

Viele Gewinnchancen mit dem Lions-Adventskalender 2020

Scheeßel. In den nächsten Tagen liefern die Scheeßeler Lions wieder wie jedes Jahr rund 3000 Adventskalender an die Verkaufsstellen rund um Scheeßel.  Eines aber ist dieses Jahr anders. „Wir müssen leider auf die beteiligten Gaststätten als Verkaufsstellen verzichten, die aufgrund des Corona-Lockdowns im November schließen müssen“, bedauert der diesjährige Lions-Präsident Rainer Windler. „Auch in diesem Jahr haben wieder 60 Sponsoren für jeden Tag bis Heiligabend hochwertige Preise gestiftet, damit der Kalender helfen kann“, freut sich Windler.  Die Preise haben einen Gesamtwert von über 6000 Euro.

Scheeßel. In jedem traditionellen Verein wird für gewöhnlich die Wiederwahl des Vorsitzenden angestrebt. In den Lions Clubs, so auch in Scheeßel, ist das anders. Hier wechselt das Amt in jedem Lionsjahr, das immer in der Jahresmitte beginnt. So bringt sich jeder neue Präsident voll ein und gestaltet ein spannendes und interessantes Jahr. Für den Ex-Präsidenten Jan Gerlach ist sein Jahr nun vorbei, er übergab den Stab an den Scheeßeler Rainer Windler, auf den nun corona-bedingt ebenfalls schwierige Zeiten zukommen.

Scheeßel. Bewegung ist gut für Kinder, dachte sich der Präsident des Scheeßeler Lions Clubs angesichts eines attraktiven Angebots für die allseits beliebten Bobby Cars. Also kauften die Lions gleich zehn Stück für die Scheeßeler Krippen ein, zumal der Losverkauf beim letzten Scheeßeler Weihnachtsmarkt einen erklecklichen Überschuss für den guten Zweck eingebracht hatte. „Wir wollen mit diesem Geld vor allem Gutes in der Region tun“, so Rainer Windler.

Lions Club Scheeßel spendet für den Straßenfeger

Scheeßel/Rotenburg. Platte machen ist hart. Eine Erkenntnis, die jeder gewinnen konnte, der bei Dominik Blohs Lesung seines Buches „Palmen aus Stahl“ Ende Oktober letzten Jahres in Scheeßel genau hinhörte. Jan Gerlach, Präsident des Lions Clubs Scheeßel suchte nun die richtige Adresse für den Überschuss der Lesung von über 500 Euro, um obdachlosen Menschen wirksam zu helfen. Dazu stockte der Club die Summe noch mal auf runde 1000 Euro auf.