Drucken

Der Lions Club Scheeßel sieht seine Aufgabe darin, dort helfend einzugreifen, wo das soziale System unseres Staates nicht rechtzeitig oder nicht ausreichend helfen kann. Das kann eine finanzielle Unterstützung sein oder auch direkte Hilfen. Ein Teil der Aktivitäten (Activities) dient dem Sammeln finanzieller Mittel (Fundraising) um diese Hilfebedürftigen zur Verfügung stellen zu können. Bei anderen Activities werden beispielsweise Brillen gesammelt (SightFirst) oder Hörgeräte (Hilfe für kleine Ohren). Die Unterstützung gilt vor allem denen, die es am nötigsten haben: Behinderte, Kranke, Kinder und Jugendliche oder Senioren. Ihnen gilt die besondere Unterstützung der Scheeßeler Lions.

Folgende Activities wurden beispielsweise vom Scheeßeler Lions Club durchgeführt:

SightFirst - Rettet das Augenlicht!

Seit 1992 regelmäßige Förderung dieser weltweit größten Hilfs-Kampagne des Lions Club International zur Verminderung der vermeidbaren Blindheit. Die von den deutschen Lions Clubs unterstützten Projekte, insbesondere Augenkliniken in der Dritten Welt, werden vom Hilfswerk der deutschen Lions e.V. in Partnerschaft mit der Christoffel Blindenmission e.V. (CBM) durchgeführt.

Lions und CBM haben ein Ziel: Den Kampf gegen die vermeidbare Blindheit.

Zwischen 1992 und 1999 wurden zum Beispiel im Rahmen der Kampagne "SightFirst - Rettet das Augenlicht" rund 22 Fahrzeuge angeschafft und 37 Augenhospitäler aus- oder neu gebaut und ausgerüstet (weitere sind in Arbeit).

Darunter waren etliche ambitionierte Projekte, wie das Ruharo-Augenhospital in Uganda. Hier haben die Lions u.a. mit Geldern vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) den gesamten Neubau mit Ausrüstung finanziert. Die Christoffel-Blindenmission trägt dafür einen großen Teil der laufenden Kosten (Gehälter, Medikamente etc.).

Insgesamt stellte das Hilfswerk der Deutschen Lions unter Mithilfe des BMZ bereits mehr als zehn Millionen DM für die Bekämpfung der Blindheit in der "Dritten Welt" zur Verfügung.

Der Lions Club Scheeßel sammelte bereits viele tausend Brillen für Haiti im SightFirst-Projekt. Dazu kamen Spenden für die Augenbestimmung und andere Aufwendungen in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Bremen Hanse.

Hilfe für kleine Ohren

„Hilfe für kleine Ohren“. So lautet das Motto der aktuellen Activity des Lions Clubs Scheeßels, die auf Distriktebene Niedersachsen- Bremen realisiert wird. Das Konzept: Gebrauchte Hörgeräte von Erwachsenen und Kindern können ab sofort sinnvoll wieder verwendet werden.

Der Lions-Club Scheeßel hat dazu Sammelbehälter aufgestellt, die für gebrauchte Hörgeräte bestimmt sind. Diese werden auf ihre Funktion hin überprüft, gegebenenfalls repariert und dann hörgeschädigten Kindern in Weißrussland (Tschernobylregion) sowie in Bosnien und dem Kosovo fachgerecht angepasst. Die Umsetzung der Hilfsaktion haben vor Ort Mathias Hagel, Beauftragter des Clubs für die Activities, und Reinhard Meyer, bis vor kurzem District-Governor Niedersachsen-Bremen, in die Hand genommen.

Wer im Sinne der Kinder mithelfen möchte, kann gebrauchte Hörgeräte (auch von Erwachsenen) bei den Sammelstellen in der Region abgeben.
Sich gerade für hörgeschädigte Kinder einzusetzen, ist für die Lions nahe liegend. Schließlich ist die Fähigkeit, sprechen zu lernen unmittelbar mit dem Hören verbunden. In diesem Bereich wollen die Clubmitglieder frühe Hilfe leisten und eine positive Entwicklung ermöglichen.

Organspende rettet Leben!

Der Lions Club Scheeßel setzt sich seit Jahren dafür ein, das Wissen über die Organtransplantation zu verbreiten und die Bereitschaft zur Organspende zu erhöhen. Mit Broschüren über die Organspende und tausendfach verbreiteten Spenderausweisen versucht der Lions Club Scheeßel Menschen zu helfen, die ein neues Organ dringend benötigen, um weiterleben zu können.

Zwar hat die Bundesrepublik seit dem 1. Dezember 1997 ein Transplantationsgesetz, das Rechtssicherheit geschaffen hat und die Abläufe, Verpflichtungen und Zuständigkeiten regelt. Zur Zeit lehnen aber immer noch eine Vielzahl von Angehörigen von potentiellen Spendern die Organspende ab. Der Lions Club Scheeßel engagiert sich, mögliche Spender zu Lebzeiten zu informieren und sie mit anerkannten Spenderausweisen auszustatten. Dieser kann beispielsweise auch beim "Arbeitskreis Organspende" in Neu Isenburg beantragt werden (Tel. 06102 - 3 99 99).

Lehr-Werkstatt für Aidswaisen in Äthiopien

Gemeinsam mit den im Bereich der North Sea Lions verbundenen Clubs unterstützt der Lions Club Scheeßel den Aufbau einer Lehr-Werkstatt für Autoreparaturen in Nekempte in Äthiopien. Dabei wird die Organisation OSSA  (Organisation for Social Service for AIDS) in Äthiopien unterstützt, die sich um Aids-Waisen kümmert.

Unterstützung des Kinderhospiz Löwenherz e.V. in Syke

Mit dieser Activity soll die Arbeit des Kinderhospiz Löwenherz, das todkranken Kindern sowie ihren Eltern und Geschwistern in einer freundlichen Atmosphäre Hilfe, Beratung und Pflege gibt, unterstützt werden. Das einzige Kinderhospiz in Niedersachsen wurde 2003 in Syke gegründet. Zahlreich Institutionen und Privatpersonen unterstützen die Einrichtung, die in hohem Maße von Spenden abhängig ist.

Im Hospiz sollen Familien entlastet werden, damit sie beispielsweise auch einmal Zeit für ihre gesunden Kinder haben, die oft zurückstehen müssen. Auf das „Abschied nehmen“ sollen den Eltern und Geschwister so gut wie möglich vorbereitet werden. Dafür gibt es in der Einrichtung Pflegepersonal, aber auch Schmerztherapeuten, Seelsorger und Psychologen. Im Gegensatz zu einem Erwachsenenhospiz sollen die Kinder aber in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause sterben können. Darauf wird die Familie vorbereitet und auch nach dem Tod des Kindes unterstützt.

Für die schwerstkranken Kinder stehen acht Pflegeplätze und ein separater Wohnbereich für die Familienmitglieder zur Verfügung. (Die Auslastung betrage zurzeit 50 Prozent, es seien also vor allem außerhalb der Ferien noch Plätze frei.)

Wer dem guten Beispiel des Scheeßeler Lions Clubs folgen will – hier das Spendenkonto des gemeinnützigen Vereins: Kreissparkasse Syke, BLZ 291 517 00, Kontonummer 1 110 099 999.

Unterstützung der Senioren in Alten- und Pflegeheimen

Mit Theatervorführungen und Chorauftritten Scheeßeler Schulen wollen die Lions Senioren in Scheeßeler Alten und Pflegeheimen eine Freude bereiten. Auch die Schüler freuen sich auf die Auftritte, bei denen sie ihr Können zeigen können. Kaffee und Kuchen runden die beliebten Veranstaltungen ab. Kurzum: Kultur für Jung und Alt.

Unterstützung der Jugendgruppen der Scheeßeler Sportvereine

Aus dem Erlös des Weinfestes geht ein großer Teil der Einnahmen an die Jugendgruppen der Scheeßeler Vereine, die mit ihren Auftritten das Weinfest bereichern. Die Mittel stehen den Abteilungen uneingeschränkt für die Jugendarbeit zur Verfügung.

Lions-Weinfest, Lions-Golfturnier, Beteiligung am Scheeßeler Weihnachtsmarkt und Adventskalender-Aktion

Mit diesen Activities des Scheeßeler Lions Club werden die finanziellen Mittel beschafft, um die zahleichen karitativen Aktionen der Lions zu ermöglichen.

Über die oben genannten Activities hinaus werden zahlreiche gemeinnützige Vereine und Organisationen unterstützt. Unter anderem erhielten die Schulen in Scheeßel für die Jugendarbeit in Musikgruppen, Chören und anderen Bereichen Mittel, das „Projekt Bildung“ des Büchereifördervereins wurde unterstützt, der Jugendaustausch der Grundschule mit Zielona Gora in Polen, das internationale Workcamp in Scheeßel und vieles anderes.