Scheeßel. Seit Jahren beteiligen sich die Lions mit Aktionen am Scheeßeler Kinderferienprogramm. Anfang Juli rissen die Lions mit fachlicher Hilfe des Umweltbildungszentrums der Biologischen Schutzgemeinschaft Wümme in der Vareler Heide mit den Ferienkindern junge Bäume aus.

Klaus-Dieter Masselink, der als Präsident der Scheeßeler Lions bis Juli für die Lions-Geschicke verantwortlich war: „Mit dem Entkusseln der Heide, dem Ausziehen der jungen Bäume, wollen wir den Fortbestand des Scheeßeler Kleinods sichern.“

 Am 5. Juli ging es für die daheim gebliebenen Ferienkinder mit dem von den Lions georderten Bus zum Wildpark Nindorf bei Hamburg. Am Freitag waren die jungen Fußballinteressierten dran, übrigens auch viele Mädchen. Klaus-Dieter Masselink verabschiedete den Bus ins Volkspark-Stadion nach Hamburg, wo die Kinder die Spielstätte des HSV unter die Lupe nehmen konnten.

 „Bildung für Kinder und Jugendliche steht für uns ganz obenan“, erläuterte Masselink das Ansinnen der Lions, sich hier zu engagieren. Er sicherte auch für die Zukunft zu, dass die Lions die erheblichen Kosten des Scheeßeler Kinderferienprogramms mittragen. „Das sind wir uns einig“, freut sich der Scheeßeler Unternehmer.

 

Foto: Klaus-Dieter Masselink (5. V. li.) verabschiedet die Scheeßeler Ferienkinder