Scheeßel. Weltweit wechselt in den Lions Clubs jedes Jahr Anfang Juli der Präsident. So kommen ständig neue Ideen und Schaffenskraft in die Clubs, die sich auf die Fahne geschrieben haben, anderen zu helfen. Die Lions-Idee bewegt übrigens weltweit rund 1,4 Millionen Persönlichkeiten, die sich für hilfsbedürftige Menschen einsetzen und dafür Ihre Freizeit ehrenamtlich und uneigennützig opfern.

Scheeßel. Große Freude gab es kürzlich bei DJ Lime alias Paul-Ole Kruse im Jugendzentrum Scheeßel. Schon länger fehlte im Jugendzentrum Scheeßel für die DJ-Aktivitäten im Hause ein Effekte-Controller für das DJ-Pult, um noch professioneller auftreten zu können. Über den Kontakt des Gründungspräsidenten des Lions Clubs Scheeßel, Hans-Walter Peters, wurde man bei den Lions auf den Wunsch des Jugendzentrums in Scheeßel aufmerksam. Die Scheeßeler Lions sind dafür bekannt, dass sie gern in Scheeßel „rund um den Kirchturm“ helfen. Insofern trifft die Unterstützung des Jugendtreffs, übrigens nicht zum ersten Mal, voll ins Schwarze. 

Scheeßel. Nur wenige Lions dürfen sich glücklich schätzen einmal im Leben einen „Melvin Jones Fellow“, eine nach dem Gründer der weltweiten Lions Clubs - dem Amerikaner Melvin Jones - benannte Ehrung zu erhalten. Nach außen zeigt sich das an einer speziellen Anstecknadel für den so Geehrten.

Scheeßel. Scheeßels Lions-Präsident Patrick Siegmund bot seinen Club-Freunden am Donnerstag einen ganz besonderen Gast: Der amtierende Vizeeuropameister Jan Raphael (34) aus Hannover, der im letzten Jahr nur haarscharf in Frankfurt am Europatitel vorbei schrammte, weilte in Scheeßel.

Scheeßel. Der Lions Club Scheeßel überreichte in Person des Präsidenten Patrick Siegmund den Fußballern von rot-Weiß Scheeßel zwei neue Jugendtore.