Scheeßel. Für viele Scheeßeler ein fester Termin: Das alljährliche Weinfest am ersten Sonntag im September auf dem Scheeßeler Meyerhof. Der reetgedeckte Hof bietet das ideale Ambiente für dieses Event. In diesem Jahr hoffen die Lions einmal mehr auf gutes Wetter, um ideale Bedingungen zu schaffen. Dabei helfen soll auch in diesem Jahr die Hamburger Jazz-Band „Homefield Stompers. Die Musiker sind selbst Lions und kommen daher gerne nach Scheeßel, um ihren Mix aus Dixie, Swing und New-Orleans- Stücken zu präsentieren. „Die Band hat schon eine richtige Fan-Gemeinde hier in Scheeßel“, freut sich Lions-Präsident Tilo Helmschmied.

Scheeßel. Bereits seit vielen Jahren sind die Lions mit Aktionen am Scheeßeler Kinderferienprogramm beteiligt. Auch in diesem Jahr ist der Scheeßeler Serviceclub wieder dabei und ermöglichte für die Kinder eine Reise ins Jumphouse nach Hamburg. Auf über 8000 Quadratmetern können die Kinder dort in 17 unterschiedlichen Bereichen springen, spielen und herumtollen.

Scheeßel. Seit 35 Jahren besteht der Lions Club Scheeßel als Mitglied der weltweiten Lions-Gemeinde. Rund um den Globus haben sich Lions-Mitglieder das Motto gegeben: „Wir dienen!“ So auch 1983 die Lions in Scheeßel. Am letzten Donnerstag feierten die Lions ihr Jubiläum im Beisein von Dr. Wolf Rieh, Governors des hiesigen Lions-Districts. Dieser ehrte zehn Gründungsmitglieder, die mithin seit 35 Jahren dem Club die Treue halten. Schatzmeister Jürgen Lange wurde für 15-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Scheeßel. Ein Jahr lang lenkte Carsten Prüser die Geschicke des Scheeßeler Lions Clubs, jetzt gab er den Stab an Dr. Tilo Helmschmied weiter. So wollen es die Statuten des weltweit aktiven Lions Clubs, der vor über hundert Jahren in Chicago gegründet wurde und in mehr als 200 Ländern aktiv ist. Jeder neue Präsident drückt seinem Jahr den Stempel auf. Zahnarzt Tilo Helmschmied: „Bei mir werden es vor allem Natur- und Umweltschutz sein!“ der scheidende Präsident, Landwirt Carsten Prüser, hatte seinen Clubfreunden vor allem aktuelle Themen aus der Landwirtschaft nahegebracht.

Rotenburg – Die deutsche Lions-Bewegung vermittelt seit den 1990er Jahren offiziell anerkannte und prämierte Präventionsprogramme an Grund- und weiterführenden Schulen. 1997 hat der Lions Club Rotenburg das Präventionsprogramm Klasse2000 an Grundschulen aufgegriffen, an vielen Grundschulen im Altkreis Rotenburg eingeführt und betreut es bis heute in verschiedenen Gemeinden. Im Wesentlichen handelt es sich um die Persönlichkeitsstärkung von Kindern im Grundschulalter mit Hilfe von Lehrern und außenstehenden kompetenten Gesundheitsförderinnen.