Scheeßel. Fast 70 Golfer kamen im September auf der Anlage des Golfclub Wümme in Emmen zusammen, um gemeinsam für einen guten Zweck zu Golfen. Zum einen kamen die Startgelder des Benefiz-Turniers in den Spendentopf. Zum andern hatte der einladende Scheeßeler Lions Club noch eine weitere sportliche Idee: Von der Terrasse des Clubhauses galt es den Ball für einen Obolus möglichst nah mit einem Schlag an ein über hundert Meter entfernt liegendes Loch zu spielen. Hier wie da konnten attraktive Preise gewonnen werden, die unter anderem die Firma Baden Import aus Scheeßel gespendet hatten. Insgesamt konnte der Lions Club bei dem Golfturnier 2500 Euro erlösen, die samt und sonders in den Spendentopf für die Bremer Stiftung „Bremer Engel“ kamen.

Lions stiften Obst und Gemüse für Grundschüler

 Gesund ist bunt!

 Scheeßel. „Gesund ist bunt!“, umreißt Gabriela Villwock, pädagogische Mitarbeiterin der Scheeßeler Grundschule ein Programm, das den Schülerinnen und Schülern eine gesunde Lebensweise mit auf den Weg geben soll. Indem die Grundschüler sich in der Pause von einem Tablett, voll mit gesundem Obst und Gemüse versorgen können, sollen sie erleben, dass es auch etwas anderes gibt als Schokoriegel.

Scheeßel. Für viele Scheeßeler ein fester Termin: Das alljährliche Weinfest am ersten Sonntag im September auf dem Scheeßeler Meyerhof. Der reetgedeckte Hof bietet das ideale Ambiente für dieses Event. In diesem Jahr hoffen die Lions einmal mehr auf gutes Wetter, um ideale Bedingungen zu schaffen. Dabei helfen soll auch in diesem Jahr die Hamburger Jazz-Band „Homefield Stompers. Die Musiker sind selbst Lions und kommen daher gerne nach Scheeßel, um ihren Mix aus Dixie, Swing und New-Orleans- Stücken zu präsentieren. „Die Band hat schon eine richtige Fan-Gemeinde hier in Scheeßel“, freut sich Lions-Präsident Tilo Helmschmied.

Scheeßeler Lions spenden für Brockeler Kindergarten

Brockel. Zum Einzugsgebiet der Scheeßeler Lions zählt traditionell auch Brockel. Als der Scheeßeler Lion Dr. Thomas Burmester aus Bellen im Brockeler Kindergarten mitbekam, dass dort Spielgeräte benötigt werden, konnte er seine Clubfreunde sofort für die Idee begeistern. Beschafft wurden für die Kindergartenkinder neben Sandspielzeug fünf nagelneue Bobbycars mit Anhänger im Wert von rund 500 Euro. „In der Lionsfarbe blau, statt des üblichen rot“, schmunzelt Initiator Thomas Burmester.

Scheeßel. Bereits seit vielen Jahren sind die Lions mit Aktionen am Scheeßeler Kinderferienprogramm beteiligt. Auch in diesem Jahr ist der Scheeßeler Serviceclub wieder dabei und ermöglichte für die Kinder eine Reise ins Jumphouse nach Hamburg. Auf über 8000 Quadratmetern können die Kinder dort in 17 unterschiedlichen Bereichen springen, spielen und herumtollen.